Erfolgreicher GoLive bei Volg: SAP Retail mit S/4 Finance auf HANA-DB

  • Die Volg-Gruppe gehört zur Fenaco Genossenschaft

  • Schweizer Detailhandelsorganisation mit Sitz in Winterthur

  • Gründung 1886

  • Spezialist für Dorfläden und Kleinflächen in der Deutschschweiz und Westschweiz

  • Ladenformate: Volg-Dorfläden, TopShop-Tankstellenshops und Prima-Verkaufsstellen

  • 587 Volg-Läden, 226 Verkaufsstellen Freier Detaillisten, 100 TopShops an AGROLA-Tankstellen, 913 belieferte Verkaufspunkte

  • Belieferung über 3 Verteilzentralen

  • Umsatz 1,523 Mio. CHF (2019)

Weitere Informationen: www.volg.ch

Success Story

Erfolgreicher GoLive bei Volg - SAP Retail mit S/4 Finance auf HANA-DB

Volg arbeitete bislang mit einer historisch gewachsenen und damit sehr heterogenen Systemlandschaft. In verschiedenen Unternehmensbereichen waren unterschiedliche individuelle Eigenentwicklungen im Einsatz, welche mit über 150 Schnittstellen miteinander kommunizierten.

Ziel des ehrgeizigen Projektes war es jetzt, das vorhandene ERP-System abzulösen und auf einer standardisierten Plattform unternehmensweit zu vereinheitlichen.

SAP Retail auf S/4HANA
Mit der Einführung von SAP Retail auf S/4HANA setzt Volg auf eine homogenisierte und integrierte IT-Plattform und rüstet sich für einen zukunftsfähigen Weg ins Realtime-Business.

Vorteile

  • Vereinheitlichung aller Systeme auf SAP Retail und S/4 Finance

  • Einheitliche Datenbasis für alle Unternehmensbereiche auf S/4 HANA als Grundlage für alle Analysen und zukünftige Erweiterungen

  • Optimierung wesentlicher warenwirtschaftlicher Prozesse von der Beschaffung über die Logistik, bis hin zum Verkauf und zum Rechnungswesen

image-4797

Hand in Hand mit retailsolutions haben wir SAP Retail und Simple Finance erfolgreich eingeführt; unsere Liefer- und Servicebereitschaft war jederzeit zu 100% gegeben.

Volg

Stefan Näf,

Geschäftsleiter Logistik, Informatik, Dienste der Volg-Gruppe