Exakte Bedarfsprognosen – Vertrauen Sie auf Fakten und modernste Software

Eine verlässliche Prognose der Bedarfe im Handel ist Grundvoraussetzung für fundierte Bestandsentscheidungen. Verlassen Sie sich also nicht auf Ihr Bauchgefühl und vergessen Sie leere Regale oder überfüllte Lager:

Nutzen Sie neueste Technologien, um Out-of-Stock und Over-Stocks zu vermeiden
und  Ihren Return on Investment zu maximieren.

Success Story

Coop Norge: Automatisierte Planung und Bestands-Management dank kontinuierlicher Inventur

Intelligent Replenishment -
Präzise Bedarfsprognose für optimale Bestellungen

Mit Intelligent Replenishment optimieren Sie Ihre Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Vertrauen Sie auf unser Wissen und unsere Erfahrung im Bereich Forecasting & Replenishment, Unified Demand Forecasting und der dazugehörigen Prozesse im gesamten SAP Retail Umfeld.

Neueste Technologien zum Intelligent Replenishment

1

SAP Unified Demand Forecast (UDF)

  • SAP UDF ermöglicht präzise Voraussagen auf Basis von echten Tagesprognosen. Die  Notwendigkeit,  eine Tagesgewichtung auf der Basis von  Wochenprognosen vorzunehmen, entfällt
  • SAP UDF beinhaltet optimierte Algorithmen für eine noch genauere Bedarfsplanung. Eine breite Datenbasis und detaillierte Datenanalysen berücksichtigen gleichzeitig mehrere Einflussfaktoren, wie z.B. Preis, Werbung oder Schlüsselereignisse
2

SAP Replenishment Planning on CAR

  • Machine Learning und künstliche Intelligenz ermöglichen eine weitestgehende Automatisierung des Nachschubprozesses zwischen Vertriebszentren und Filialen
  • Geänderte Parameter und deren Auswirkung auf die Ergebnisse der Nachschubplanung können in einer produktiven Umgebung simuliert werden
3

SAP Forecasting & Replenishment (F&R)

  • Optimierte Prognose und Nachschub für Geschäfte und Vertriebszentren
  • Berücksichtigung von Faktoren, die die Nachfrage beeinflussen, wie z.B. Werbeaktionen und Feiertage
  • Effizienzsteigerung in der Lieferkette durch Automatisierung. Ebenso Optimierung der KPIs, wie z.B. die Verfügbarkeit in Geschäften und Verteilzentren, das Serviceniveau der Lieferanten und das Betriebskapital
4

Add-Ons zu F&R

F&R – Fresh Add-on
  • Erweitert die Standard-F&R-Lösung speziell für Frische-Produkte. Die  Prognose berücksichtigt zusätzlich den Zeitpunkt der Warenein- und auslagerung (FIFO- und LIFO-Kriterien)
  • Optimiert die Prognose durch die Berücksichtigung von  Abfallprognosen zusätzlich zur Nachfrageprognose
  • Tagesgenaue Prognose für eine präzisere Planung hochvolatiler Frischeprodukte
F&R – Automated Referencing Add-on
  • Automatisiert den Referenzierungsprozess innerhalb von F&R
  • Berücksichtigung verschiedener Produktmerkmale zur optimalen Prognosequalität für ein Referenzprodukt

retailsolutions Intelligent Replenishment

Sehen Sie hier ein Video zur automatisierten Nachschubplanung mit SAP F&R

Kundenbedarfe prognostizieren und effizient planen

  • Optimierung Ihrer Prognose- und Dispositionsprozesse

  • Feinste individuelle Anpassungsmöglichkeiten

  • Multi-Echelon Verfahren zur Betrachtung der gesamten Supply Chain

  • Anlage individueller Bedarfseinflussfaktoren

  • Add-Ons für Frischeartikel unter Einbeziehung von Wetterdaten

Download

Kundenstimmen

image-5824

Filialleiter und Franchisenehmer waren begeistert von den Store-Apps, die wir zusammen mit retailsolutions implementiert haben. Sie riefen mich extra an, um mir mitzuteilen, wie viel einfacher ihre Arbeit jetzt ist.
Normalerweise ist es schwieriger, sie so glücklich zu machen.

Coop Norge

Stein Johnsen,

Projektleiter, Coop Norge

image-5634

Dank der Neptune-basierten Filial-Apps von retailsolutions haben wir die Bestandsführung massiv vereinfacht und damit den Anteil der Sortimente, die mit SAP F&R automatisch disponiert werden, erhöht und Kosten reduziert. Die Filialen haben jetzt ein höheres Serviceniveau, weniger Verderb und mehr Zeit für die Kundenbetreuung im Geschäft.

Coop Norge

Eirik Borge

Program Manager, Coop Norge SA

image-4803

Deutlich bessere Regalverfügbarkeit und somit erhöhter Umsatz bei gleichzeitiger Reduktion von Bestands-, Lohnkosten und Abschriften. Allein auf Filialebene konnten die Bestände um 8% gesenkt werden, mit entsprechenden Auswirkungen auf Kapitalkosten und Verderb.

Coop Schweiz

August Harder,

CIO Coop Schweiz